“.. das älteste Wissen ist oft das modernste“ Akupunktur wurde in China bereits vor Tausenden von Jahren angewendet und ist heute bei uns im Westen die bekannteste Therapieform der TCM. Es werden dabei sehr feine Edelstahlnadeln an bestimmten Punkten der Körperoberfläche eingestochen. Pro Behandlung werden 2 – 12 Nadeln gesetzt, die 20 – 30 Minuten belassen werden. Je nach Beschwerden bzw. Erkrankung sind 6 – 12 Sitzungen in Serie sinnvoll; bei chronischen Erkrankungen können auch mehrere Serien notwendig sein. Folgende Akupunkturtechniken kommen zur Anwendung: Klassische Körperakupunktur:  - Nadelakupunktur - Laserakupunktur: für Kinder, alte oder nadelsensible Mensche - Laserneedle: modernste Lasertechnologie, hocheffektiv in der Schmerztherapie - TENS-Therapie: transcutane elektrische Nervenstimulation Ohrakupunktur:  chinesische und westliche n. Nogier/Bahr, die ideale Ergänzung zur Körperakupunktur Schädelakupunktur: nach Yamamoto: v. a. für neurologische Erkrankungen Gesichtsakupunktur, cosmopunkture/kosmetische Akupunktur: Behandlung von Hauterkrankungen und kosmetischen Hautstörungen Augenakupunktur nach Boel: gibt neue Hoffnung bei chronischen, auch schweren Augenerkrankungen Nadeltriggern:  sehr wirksame Form bei Schmerzen und tiefliegenden Muskelverspannungen
Über mich Über mich
Traditionelle     Chinesische  Medizin
Dr. Ute Fasching, MSc
Impressum und Datenschutz